gig
top
download
Bandinfo:
Zugegeben, ganz frisch sind die vier Jungs vom Brandenburger Tor nicht mehr. Dieses sei aber auch dem geschuldet, dass sie sich bereits Anfang der 2000er bis auf den letzten Tropfen Schweiß verausgabten. Mit Erfolg? Das sei jedem selbst überlassen… im Jahr 2007 war auf jeden Fall Schluss. Heute, 10 Jahre danach meldet sich die Lightkultur vom Brandenburger Tor zurück. Im Gepäck die Songs von damals, die dazwischen und brandaktuelle. Musikalisch sind sie den 3 Akkorden plus Moll-Parallele treu geblieben. Dazu Melodien die jedes Lied aus der Mundorgel vor Neid erblassen lassen. Optisch die Sahne im Kaffee, welche alle Bands Anfang 20 alt aussehen lässt . Mit Der EP „LK“ gibt es den ersten musikalischen Output auf die Ohren. Ein ganzes Album ist bereits in Planung und Mache. Guten Tag hier sind wir wieder und Gute Nacht Berlin!

EP-Info:
10 Jahre war es still um die Lightkultur vom Brandenburger Tor. Mit der EP „LK“ gibt es wieder was auf die Ohren. Musikalisch keine Experimente, sondern der Versuch da anzusetzen wo man aufgehört hat. Laut, poppig, punkig, lustig und nachdenklich. Aufgenommen im Bandraum in Eigenproduktion, wurden ganze 5 Lieder aus dem neuen Repertoire der Jungs ausgewählt und auf dem Silberling verewigt.
Schwecke   Tom
Basti Thilo
Bandgeschichte:
Ca. 100 Jahre, nachdem die Industrialisierung um die Jahrtausendwende begann, wurde in Berlin, nahe der leicht bekleideten Damen in der Kurfürstenstraße, ein kleines Berliner Juwel geboren. Die Band Lightkultur! Lag die eigene musikaliache Gesinnung doch beim fröhlichen Deutschpunk, eiferte man komischer Weise anfangs noch der Rock Musik nach. Erst mit personellen Veränderungen in der Band erreichte man die Basis des poppig, punkig, lustigen und nachdenklichen Aggroschlagers. Mit 100 Konzerten in 5 Jahren in der Hauptstadt, blieb ein gewisser Bekanntheitsgrad nicht aus. Der wirkliche kommerzielle Erfolg stellte sich jedoch leider nie ein. So war im Jahr 2007 Schluss. Für alle Bandmitglieder hieß es nach der Zeit erst einmal verschnaufen und sich sortieren. Ab 2008 starteten dann wieder alle mit musikalischen Projekten, teilweise zusammen, alleine oder auch über Kreuz. Im Jahr 2016 erinnerte man sich daran, dass die Auflösung nun schon fast 10 Jahre her ist. Privat gereift, gefestigt und auch ein paar Kilos schwerer, war schnell die Lust wieder da zusammen auf die Bühne zu gehen. Im März 2017 meldet sich Lightkultur nun zurück. Mit einer EP, dem ersten Konzert nach 10 Jahren und bestimmt der ein oder anderen kommenden Überraschung. Mehr Infos auf facebook und aggroschlager.com
buy
top